Biodiversität

Insektenfreuden in unseren Beeten: Der Alant

Der Alant zählt zur großen Familie der Korbblütler (Asteraceae), stammt ursprünglich aus Klein- und Zentralasien und ist auch in Spanien heimisch. Er liebt leicht feuchte, halbschattige Standorte und blüht von Juli bis September.

Alantblüten sind sehr beliebt bei Insekten, insbesondere bei Bienen und Schmetterlingen, aber auch den seltenen „besonders geschützten“ Moschusbock kann man dort antreffen.

Alant wird bereits seit der Antike als Heil- und Gewürzpflanze verwendet. Der starke Wurzelstock hat einen aromatischen Geruch. Er enthält viel Inulin, einem Ballaststoff.