Soziales Stadtentwicklung

Es ist entschieden – kein Friedhof in Schenefeld

Der Bürgerentscheid am 25. Mai hat jetzt Klarheit gebracht zu einem Thema, das Schenefeld über viele Jahre beschäftigt hat. Abgestimmt wurde über die Frage, ob die Stadt Schenefeld einen eigenen Friedhof bekommen soll. Mehr als 6000 Schenefelderinnen und Schenefelder haben abgestimmt, eine Mehrheit von 72,3% hat „Nein“ gesagt, nur 27,7% haben für den Friedhof gestimmt. Damit ist der Bürgerentscheid mit seinem Votum gegen den Friedhof verbindlich.

Wir GRÜNEN hatten vor dem Bürgerentscheid unser Position gegen einen neuen Friedhof vorgestellt und begründet. Die Mehrheit der Wähler hat diese Position, die auch andere Parteien vertreten haben, bestärkt. Aber das ist nicht der wichtige Punkt. Wichtiger ist, dass die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit hatten, über ihre eigenen Angelegenheiten selber zu bestimmen. Wir GRÜNEN sind die Partei, die das Engagement und die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger als Kernpunkt ihres Programms hat, auch wenn diesmal der Antrag zum Bürgerentscheid nicht von uns kam.

Das Ergebnis ist so klar und eindeutig, dass es für viele Jahre keinen neuen Anlauf für einen eigenen Friedhof geben wird. Diejenigen, denen ein Friedhof in Schenefeld wichtig ist, müssen sich damit abfinden, dass den Wählerinnen und Wählern anderes wichtiger war.

Ich war mit einigen Bürgern und Gemeindevertretern am Sonntagabend im Rathaus und wir warteten auf die Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke. Wir waren neugierig und unsicher, wie es ausgehen würde, und alle waren überrascht, wie deutlich die Mehrheit für das „Nein“ ausgefallen ist.Wir können daraus eine Lehre ziehen: Als Gemeindevertreter geben wir uns viel Mühe, die wirklichen Wünsche und Bedürfnisse der Bürger herauszufinden. Wir können aber nicht sicher sein, dass das immer klappt. Manchmal ist es doch anders, als wir denken. Daran sollten Wähler und Gewählte sich gelegentlich erinnern.

Und noch eine Anmerkung zu Sieg oder Niederlage: Ich habe im Rathaus keine Verlierer und keine Gewinner gesehen, denn bei diesem Thema ging eigentlich nicht um Parteipolitik,auch wenn alle Parteien vorher ihre Position klargestellt hatten. Ich habe Erleichterung gespürt, dass eine fast unendliche Diskussion jetzt beendet ist. Ab heute können wir uns jetzt umso mehr den anderen anstehenden Themen widmen.

Michael Behrens

Michael.Behrens@efeu14.de