Uncategorized

Marianne Elliott-Schmitz

[otw_shortcode_info_box border_type=”bordered” border_style=”bordered” shadow=”shadow-down-right” rounded_corners=”rounded-5″]

Berufliche Praxis

Dolmetscherin/Übersetzerin Englisch, Französisch, Spanisch,
Studium der Malerei, Gründerin und Leiterin des KUNSTHAUS SCHENEFELD

Politische Ämter

Stellvertretendes bürgerliches Mitglied im Ausschuss für Schule, Sport und Kultur sowie in weiteren Fachausschüssen

Schwerpunkte

Kultur-, Sport und Schulpolitik

Ehrenamtliches Engagement

Fördermitglied der Schenefelder Tafel e.V.
[/otw_shortcode_info_box]

Seit zwei Jahren wohne ich in diesem schönen Teil von Schenefeld (und 40 in Schenefeld). Die Düpenau und ihr Wanderweg, Friedrichshulde und der See, die nette Nachbarschaft, das alles ist mir vertraut geworden. Ich lebe gerne hier. Und hier kandidiere ich auch:

Für die GRÜNEN. Das hat Gründe.

Ich bin ein sogenannter „alter Hase“. Viele Jahre saß ich in der Schenefelder Ratsversammlung, war Stadträtin für Schule, Sport und Kultur und Mitglied im Magistrat, später im Hauptausschuss. Außerdem Mitglied des Pinneberger Kreistages, dort zuständig für Feuerwehr und Rettungsdienst.

Schule, Sport, Kultur, aber auch die Belange der Wehren waren und sind auch heute noch mein Anliegen. Und natürlich der Naturschutz!

Eines meiner größten Engagements waren Konzept und Bau des FORUMS. Hierfür habe ich mich stark gemacht, mächtig gekämpft. Am Ende war es da und ist heute ein ganz besonderer Ort. Selbst der Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals ist davon begeistert.

In der Gründungszeit des KUNSTHAUS SCHENEFELD habe ich mich aus der aktiven Politik zurückgezogen, um mich den großen Aufgaben dort zu widmen und die Kunstschule, ein Aushängeschild für Schenefeld, auf- und auszubauen.

Seit einigen Jahren bin ich wieder aktiv dabei und möchte es bleiben. In einer starken GRÜNEN Mannschaft, die nach 5 Jahren innovativer Politik nun weitere 5 Jahre anstrebt. Voll motiviert und voll toller Pläne im Kopf.

Eine moderne Schulstadt Schenefeld, Sport der bewegt, und Kultur, die uns eine Identität gibt. Das treibt mich, dafür stehe ich.