Bildung und Schule

Weitere Schritte zur Modernisierung der Schulen

Seit Dezember 2016 liegen der Verwaltung die Raumkonzepte der beiden Schulen des Schulzentrums vor. Eine erste Vorstellung fand nichtöffentlich in der AG Schulentwicklung statt.

Wir GRÜNEN wollen den weiteren Prozess mit einem Antrag beschleunigen und strukturieren, der im Schulausschuss am 2. Mai beraten wird.

In 2017 werden weitere 20 Klassenräume an allen Schulen von Grund auf modernisiert. Initiiert wurde diese erste Modernisierungswelle durch einen Antrag der GRÜNEN im März 2016. In den kommenden Jahren stehen weitere Modernisierungen an, welche auch weitere Bedarfe und Gebäudeteile umfassen.

Dabei sind höhere Anforderungen an die Infrastruktur durch vermehrten Ganztagsunterricht ebenso zu berücksichtigen, wie die zusätzlichen Bedarfe der Inklusion nach Ergänzung der Klassenräume durch Gruppenräumen.

Der vermehrte Nachmittagsunterricht erfordert eine gute Mensa, Räume und Flächen für Entspannung und Lernen in Gruppen oder auch alleine etc.

Das Gebäude erfordert vor allem eine Erneuerung der Dächer, der Lüftung, der Akustik, der Beleuchtung auch außerhalb der Klassenräume und in der Gemeinschaftsschule des heute ziemlich unmöglichen Haupteingangs.

Die Raumkonzepte der Schulen müssen jetzt von der Verwaltung für die Beschlussfassung im Ausschuss aufbereitet werden, damit auf dieser Grundlage die Entscheidungen für die weiteren Modernisierungsschritte getroffen werden können. Darauf folgend sollte ein Architektenwettbewerb durchgeführt werden.

Unser Ziel ist auch, bis zu den Haushaltsberatungen für 2018 zu wissen, welche Schritte in 2018 angegangen werden und welche Mittel hierfür bereitgestellt werden müssen.

Der Ergänzungsantrag der CDU konkretisiert den Antrag der GRÜNEN in einigen Punkten und wird von den GRÜNEN inhaltlich übernommen.

Antrag der GRÜNEN
Anlage: Modernisierungsanforderungen